Gemeinsam durch die Krise

Kerstenhausen hält zusammen!

Es ist der 11.03.2020, einige Mitglieder des ZuKer sitzen im DGH zusammen und sprechen über die Bewerbung bei „Unser Dorf hat Zukunft“. Es werden Treffen und Veranstaltungen geplant, Daten vereinbart. Alle sind euphorisch und freuen sich auf Treffen wie das „Beete bepflanzen“ am nächsten Samstag.

Corona spielt auch zu diesem Zeitpunkt bereits eine Rolle, die Medien sind voll von Nachrichten über das Virus.

In unserem Dorf jedoch fühlen wir uns sicher. Keiner kann sich zu diesem Zeitpunkt die kommenden Ereignisse ausmalen. Doch dann folgt am 18.03.2020 die Ansprache der Bundeskanzlerin. Alles verändert sich. Es werden nicht nur alle geplanten Veranstaltungen abgesagt, sondern auch Regeln erlassen, die unter anderem, unsere Kontakte beschränken.

Diese Zeit des „social distancing“ ist aber eher eine Zeit des „physical distancing“, denn der soziale Zusammenhalt zwischen den Menschen nimmt eher zu! Vor allem die älteren Menschen benötigen jetzt Hilfe, da sie zu der sogenannten „Risikogruppe“ gehören. Dabei kann es sich um einen Einkauf oder das Wegbringen der Post handeln.

Jetzt heißt es: WIR Kerstenhäuser halten zusammen, helfen uns und machen uns Mut.

Für einen regen Austausch, falls jemand Hilfe benötigt, Fragen hat oder einfach ein paar nette Zeilen für seine Nachbarn schreiben möchte, kann gerne das Kommentarfeld genutzt werden!

2 Gedanken zu „Gemeinsam durch die Krise“

  1. Wir können unseren Austausch direkt mit einer tollen Nachricht beginnen!
    Frau Jessica Kanold vom DRK Kerstenhausen teilt mit, dass zum jetzigen Zeitpunkt 200 Schutzmasken genäht und an die KerstenhäuserInnen verteilt wurden, die zur sogenannten Risikogruppe – Personen über 65 Jahre und chronisch Erkrankte – gehören. Damit in Kürze weitere KerstenhäuserInnen einen solchen Schutz erhalten können, werden noch Näherinnen und Näher gesucht.
    Wer Schutzmasken spenden möchte kann sich an Frau Jessica Kanold unter 05682/7397080 wenden.
    Ein großes Dankeschön an den DRK Kerstenhausen! #Kerstenhausenhältzusammen

  2. Eine weitere tolle Sache für die Gemeinschaft Kerstenhausen hat sich die Freiwillige Feuerwehr Kerstenhausen ausgedacht! Es wurde eine kontaktlose Dosenjagd um und in Kerstenhausen organisiert. So haben Familien die Möglichkeit eine Rallye auf insgesamt 13 Routen durch Kerstenhausen zu unternehmen. Für weitere Informationen stehen die Hauptquartiere im Feuerwehrhaus und dem Mehrzweckraum zur Verfügung. Zwar endet die Jagd schon in kurzer Zeit, aber da sie, laut Feuerwehr, super angenommen worden sei, werde schon mit Hochdruck an einer Dosenjagd 2.0 gearbeitet. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an die Freiwillige Feuerwehr Kerstenhausen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.